Das FKF

Faschingskomitee Frastanz

Das Faschingskomitee Frastanz, kurz FKF genannt, wurde 1964 hauptsächlich auf Initiative des Gründungspräsidenten Ludwig Gort gegründet.

Die damaligen Gründungsmitglieder waren:

Alfons Amann (Vize), Alwin Berginz, Leo Bertsch, Raimund Bertsch, Josef Fröwis, Rudolf Gort, Werner Gort, Hubert Hartmann, Ernst Huber, Hans Huber, Karl Heinz Klohs (Kassier), Hans Magnes, Engelbert Montibeller, Gerhard Montibeller, Walter Puchner, Herbert Rangger, Josef Seifried (Schriftführer), Matthäus Wiederin;

Das FKF wurde zur Erhaltung eines einmaligen Brauchtums, dem”Schaaner-Ried Fahren” ins Leben gerufen. Charakteristisch ist, der auf Frastanz bezogene Narrenruf: “Schneck – Schneck – Ruck – Ruck”

Eine Besonderheit des FKF ist die Aufnahmezeremonie die nach Vollendung eines einwandfreien Probejahres nur durch einstimmigen Beschluss aller stimmberechtigten Zunfträte jeweils am 11.11. erfolgen kann.

Außergewöhnlich ist die Unzahl der freiwilliger Helfer, Gönner und Freunde. Ohne diese wäre das Komitee nicht das, was es heute ist.

Das ist eine Kurzfassung der Geschichte des FKF….. hier könnt ihr mehr lesen FKF-Chronik

Schneck – Schneck – Ruck – Ruck!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.